Front- und Backend-Entwicklung

Live gestellter Code generiert Wertschöpfung.

Front- und Backend-Entwicklung

Live gestellter Code generiert Wertschöpfung.

Technologie, die begeistert.

Wir entwickeln Webshops, Webseiten, Plugins, Backoffice-Systeme und digitale Plattformen. Unsere Anwendungen, Tools und Software wirken auf eigenen Plattformen solitär, im Verbund oder werden in vorhandene Umgebungen implementiert.

Regelmäßige Releases führen dazu, dass entwickelter Code in der Live-Plattform sichtbar ist. So fügen wir neue Funktionen in bestehende Umgebungen ein und erweitern die Systeme fortlaufend.

Was wir machen.

  • Wir nutzen pragmatisch Frameworks und Standards und erweitern sie um Eigenentwicklungen für die individuelle Darstellung. Dabei gehen wir immer responsive vor, verbiegen Templates nicht über die Maßen und arbeiten designkonform.
  • HTML, CSS, JS, React, VU oder WordPress-Templates sind unsere gängigen Technologien. Für Shops setzen wir auf Standards von Shopware und Shopify. Kameleoon und Dynamic Yield sind uns für Personalisierung vertraut und auch gern für Testing genutzt. Aber auch vor Adobe-Lösungen, Contao, Typo 3 oder Kentico machen wir nicht halt.
  • Generell gilt: Wenn es Open Source ist, schauen wir es uns auf jeden Fall an.
  • Wir nutzen PHP, SQL in allen Formen, Docker und mehr, um spezifische Features zu entwickeln. Diese passen entweder nahtlos in WordPress, Shopware und Co. oder stehen als solitäre Lösung bereit, die über Schnittstellen verknüpft wird.
  • Auch Backoffice-Systeme für Dateneingabe stellen wir gern bereit. Rollen/Rechte-Konzepte, Make- or Buy-Entscheidungen, Continous-Integration sind in unseren technischen Konzepten und Deployment-Prozessen integriert.
  • Unser Tech-Stack hält uns dabei variabel im Grunddesign, gibt aber ausreichend Framing um Security- und Lasttests zu bestehen.
  • Das beste Feature nützt herzlich wenig, wenn es nicht richtig funktioniert. Cross-Browser und Cross-Device gehören zu unseren standardisierten Qualitäts-Sicherungen. Dazu nutzen wir Geräte Emulatoren, testen aber auch nativ auf unterschiedlichen Endgeräten wie Smartphones, Tablets, PCs und Macs. Anwendungs- und serverseitiges Monitoring sowie End-2-End-Tests sichern unsere Entwicklungen im Live-Betrieb ab.
  • Über Service Level Agreements einigen wir uns gerne mit Ihnen, wann und wie schnell wir auf Fehler im Betrieb eingehen. Und wie wir den Fehler beim nächsten Mal vermeiden.
Thoman Moosmayr von Pub Net

Thomas Moosmayr

Leitung E-Commerce, Pollin GmbH 

„Unser Shopware-Shop ist alles andere als Standard. Wir sind froh, dass For Sale Digital unseren Relaunch von Shopware 5 auf 6 nicht nur schneller als avisiert, sondern auch voll funktionsfähig umgesetzt hat. Die regelmäßigen Reviews und Refinements haben maßgeblich dazu beigetragen, dass unsere interne IT und die Entwickler:innen von For Sale Digital gut zusammenarbeiten konnten.“

„Unser Shopware-Shop ist alles andere als Standard. Wir sind froh, dass For Sale Digital unseren Relaunch von Shopware 5 auf 6 nicht nur schneller als avisiert, sondern auch voll funktionsfähig umgesetzt hat. Die regelmäßigen Reviews und Refinements haben maßgeblich dazu beigetragen, dass unsere interne IT und die Entwickler:innen von For Sale Digital gut zusammenarbeiten konnten.“

Teamübergreifend zum Ziel.

Das Team der Entwickler:innen arbeitet in unseren agilen Prozessen eng mit der Kreation und der Strategie zusammen. So finden wir ganzheitlich optimale Lösungen für D2C-Plattformen, Shop-Optimierungen und Innovationen.

Tobias Kaiser von For Sale Digital

Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Tobias Kaiser

Unsere Projekte.

MediamarktSaturn

Reifen Helm

AIDA

mytic myticket AG

Eckes-Granini Group GmbH

LUSINI Deutschland GmbH